AiR ’17 Czernowitz

Air_CZERNOWITZDer AiR 2017 heißt Oleh Melnychuk und kommt aus der Bukowina. Der Vorschlag Oleh Melnychuk als AiR nach Augsburg zu laden stammt von Dr. Sebastian Seidel vom Sensemble Theater. Entsprechend unserem Wunsch in diesem Jahr nach Möglichkeit Künstler aus der Bukowina zu berücksichtigen ermittelte der renommierte Augsburger Theatermann seinen Czernowitzer Kollegen unter besonderer Mithilfe von Otto Hallabrin vom Bukowinainstitut und  Sergij Osatschuk vom ukrainischen Kulturministerium.
Das unabhängige Theaterlabor unter der Führung von Regisseur Oleh Melnychuk, entstand in Czernowitz 2011 auf Initiative junger Schauspieler, denen die Möglichkeiten des traditionellen Akademietheaters nicht mehr genügen und aus diesem Grund ein eigenes Ensemble gründeten.
Sie sind in ihrer Arbeit u.a. eng mit dem Poesiefestival Meridian Czernowitz verbunden und sind regelmäßig bei diesem Festival mit einer aufsehenerregenden Premiere vertreten. Zur Inszenierungen kamen dabei u.a. Stücke von Paul Celans Sand, Rose Ausländer, Arthur Schnitzler, Jura Soyfer, Franz Kafka u.a.
Diese spannenden Inszenierungen kommen oftmals ohne große Licht- und Tonanlagen aus, und verzichten zuweilen auch auf die üblichen Texte. Die Ergebnisse dieser Experimente werden mittlerweile von der internationalen Theaterszene wahrgenommen und für Festivals auf europäischer Ebene angefragt.
Oleh Melnychuk wird im Sommer 2017 im Rahmen seiner AiR Zeit gemeinsam mit und im Sensemble Theater ein Stück inszenieren und zur Aufführung bringen.

Was du brauchst, ist Stille

Ein Gespräch mit Oleg Melnichuk, dem AiR17 der Reihe »Welcome in der Friedensstadt« Oleg Melnichuk ist ein umtriebiger Künstler. Zwischen drei Wohnsitzen pendelt der Regisseur, um seine Projekte zu verwirklichen. Als diesjähriger Artist in Residence des Vereins Hoher Weg lebt der Regisseur rund vier Wochen in Augsburg. Hier ist das Dachappartement des Sensemble Theaters Melnichuks Arbeits- und Wohnstätte auf Zeit. Janina Kölbl sprach mit ihm über seine Heimat Czernowitz, Inspirationsquellen und die deutschsprachige Literatur. Oleg, du bist zum ersten Mal … weiterlesen

Artist in Residence 2017: Die Traumwäscherei

Das Theaterstück für den diesjährigen »Artist in Residence« – Regisseur Oleg Melnichuk steht: Es trägt den Titel »Die Traumwäscherei«. Hierfür kommt der Leiter des unabhängigen Theaterlabors am 23. Juni von Czernowitz ( Ukraine) nach Augsburg und wird am folgenden Tag die Stadt bereits kennlernen und erste Kontakte knüpfen. Kern des Stückes wird das Thema »Flucht« sein: Einerseits konzentriert sich diese auf die Flucht vor dem Krieg oder ökologischen Katastrophen, andererseits aber auf die einfache Suche nach einem besseren Leben. Ausgangspunkt … weiterlesen

Vita Oleh Melnychuk

oleh

* 26.08.1975 in Czernowitz 1992-1996 Kyiv National Institute of Theatrical Arts – Acting Department 2000-2005 Dozent und Theaterleiter am Kyiv National University of Theater, Cinema and TV 1996-2005 Schauspieler am Czernowitz Academic mus.-dramas Theater, Kyiv National Academic Theatre, Kyiv Theatre «Freedom» und Transcarpathian National Hungarian Drama Theatre 2005 Leiter des Transcarpathian National Hungarian Drama Theatre Seit 2010 Gründer und Leiter des «Independent Theater Laboratory» Czernowitz Performances (Auswahl): 2010 – «Sand from the urns» Paul Celan. Koproduktion mit «EASTCENER/ Culture point» … weiterlesen